nutzen Sie auch unsere Kundenhotline (0049) (0)341 337 33 96 Di–Fr 11–18.00 / Sa 10–18.00

Völkerschau und Totentanz

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

20,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Das Buch ist eine Reise in Zwischenreiche. Es erkundet Zoologische Gärten, in denen Menschen aus Kolonialgebieten bis in die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts zusammen mit exotischen Tieren ausgestellt wurden. Doch die Faszination und die Zurschaustellung des „Fremden“, „Anderen“, die in den Völkerschauen exotisch verklärend inszeniert wird, ist nur die eine Seite. In den deutschen Kolonien erfährt das „Fremde“ in seiner konkreten körperlichen Realität durch Tötung, Ausbeutung, Kolonisierung und kulturelle Assimilation eine Behandlung, die auf sein Verschwinden abzielt. Insbesondere wurden Mediziner in dem kolonialen rechtsfreien Raum aktiv, indem sie großangelegte medizinische Versuche an der Bevölkerung durchführten.
Viele dieser ehemaligen aufstrebenden Tropenärzte fanden später im Nationalsozialismus ein Umfeld, in dem sie ihre Menschenversuche, nun in den deutschen Konzentrationslagern, fortführen konnten. Nach 1989, in einem negativ aufgeladenen kulturellen und politischen Klima, in dem wieder vermehrt Nationalismus und Fremdenhass verbreitet sind, betrat Gunter von Hagens mit seinen „Körperwelten“ plötzlich die Bühne. Mit seinen toten Körpern, die er gleich Frankenstein erschafft und jeglicher Würde beraubt, feiert er beim staunenden Publikum große Erfolge.
Peer Zickgraf geht in seinem Buch den Mechanismen nach, die diesen Umgang mit dem Körper auslösen.
prev
next
Völkerschau und Totentanz

Produktbeschreibung

Körperwelten-eine Zombifizierung. Peer Zickgraf über Menschen als Ausstellung von 1905 bis heute.

Angaben zum Produkt

Subtitel Deutsches (Körper-)Weltentheater zwischen 1905 und heute
Autor Peer Zickgraf
Verlag Jonas Verlag
Sprache deutsch
Seitenzahl 160 mit 50 Abbildungen
Gruppe Völkerkunde
bei Fragen zum Bestellvorgang oder zu Artikeln rufen Sie uns bitte an unter unserer Kundenhotline (0)341 337 3396
Di. – Fr.: 11 – 18.00 Uhr und Sa./So.: 10 – 18.00 Uhr vielen Dank, Ihr Grassi-Shop Team